Zuschussberatung und Fördergelder

- Modernisierung

- Baubegleitung

- Die Gebäude Modernisierung

- Die Kurzberatung

Zuschüsse sind besonders attraktiv, denn sie müssen nicht zurückgezahlt werden. Leider wissen viel zu wenige, dass es solche Zuschüsse gibt bzw. wie man an sie herankommt. Von den Banken erhalten Sie in der Regel auch keine Informationen, da diese daran selbst nichts verdienen.

Meine Spezialisierung liegt auf Zuschüssen im Baubereich, d.h. wenn Sie Änderungen/Sanierungen an Ihrem Gebäude vornehmen möchten, nehmen Sie bitte vorher mit mir Kontakt auf, da die meisten Zuschüsse nur genehmigt werden, wenn sie vor der Bauaktivität beantragt wurden.

Ein weiterer Vorteil: Ich arbeite komplett auf Erfolgsbasis! D.h. wenn ich kein entsprechendes Zuschussprogramm für Sie finde, zahlen Sie keinen Cent. Verschenken Sie kein Geld und nehmen Sie Kontakt mit mir auf!

Förderprogramme und Fördergelder:

Eine Vielzahl von Förderprogrammen stehen parat, um Sie bei der Umsetzung Ihrer Energieoptimierungen zu unterstützen.

Der bekannteste Anbieter von Förderprogrammen ist die KfW.

Sie bietet attraktive Programme für die Sanierung, aber auch für den Neubau:

Energieeffizient Sanieren:
Programm 152: Einzelmaßnahmen (Kredit)
Programm 152: Sanierung zum KfW-Effizienzstandard (Kredit mit Tilgungszuschuss)
(KfW-115, KfW-100, KfW-85, KfW-70 und KfW-55)
Programm 430: Investitionszuschuss abhängig vom erreichten Sanierungsniveau


Energieeffizient Bauen:
Programm 153: KfW-70 (Kredit) und
Programm 153: KfW-55, KfW-40, Passivhaus (Kredit mit Tilgungszuschuss)
Lassen Sie sich beraten, welche Programme auf Bundesebene, Landesebene oder lokal für Sie zur Verfügung stehen.

Die Vorteile für Sie:

Sie bekommen in den meisten Fällen Geld geschenkt (d.h. Zuschüsse, die Sie nicht zurückzahlen müssen).

Sie gehen kein Risiko ein. Ich arbeite rein auf Erfolgsbasis: Finde ich keine entsprechenden Zuschüsse für Sie, koste ich Sie keinen Cent.

Im Erfolgsfall berechne ich ein Erfolgshonorar von 10% der ermittelten Fördersumme. (Ihnen bereits bekannte Fördermittel werden selbstverständlich nicht mitberechnet.)

Zurück zur Startseite